P-WEG 2018

//P-WEG 2018

P-WEG 2018

Carmen und Tim dominieren den P-Weg
Bei 5 Grad Außentemperatur, warteten die Marathonläufer am vergangenen Wochenende fröstelnd auf den Startschuß. Die Damen Konkurrenz war hochkarätig besetzt. Cornelia Dauben, eine Profi-Triathletin von der TSG Sprockhövel, als auch Carmen  fanden sich an der Startlinie ein. Am ersten Berg liefen die beiden noch gleich auf, so daß Carmen von einem harten Wettkampf ausging. Am zweiten Berg dachte sie sich „die Berge sind mir“ und zog das Tempo an. Auf dem flachen Mittelteil der Strecke konnte Dauben den Abstand noch einmal leicht verringern, als es dann aber wieder in die Höhe ging, setzte sich Carmen gnadenlos ab. Im Ziel blieb ihre Uhr bei 3:32:57 stehen und konnte somit erfolgreich ihren Sieg aus dem Vorjahr wiederholen. Dauben kam knapp 18 Minuten später (3:50:56) als zweite ins Ziel, was im Marathon eine Welt ist. Dritte wurde in 3:55:18 Astrid Hellner vom TV Attendorn.
Änlich erging es Tim, der zwei Stunden später auf die Halbmarathon-Strecke ging. Nach dem Startschuß für über 800 Teilnehmer, befürchtete auch er keinen leichten Lauf, da einige Läufer in sehr hohem Tempo das Rennen angingen. Auf dem ersten Berg angekommen, wurde aber schnell klar, das es sich um eher unerfahrene Bergläufer gehandelt haben mußte, er war alleine vorne. Nach den ersten 5 Kilometern merkte er, das heute nicht der Tag ist, seinen eigenen Streckenrekord anzugreifen, so lief er für seine Verhältnisse locker, nach hinten absichernd in 1:27:41 ins Ziel. Zweiter wurde Fabian Hoffmann in 1:29:44 ( TriSpeed Herscheid). Dritter in 1:31:01 Andre Löher ( TriFun Hennesee)
By | 2018-09-12T11:41:32+00:00 September 12th, 2018|Allgemein|Kommentare deaktiviert für P-WEG 2018

About the Author: