Diadora Mythos Blueshield HIP getestet von Jörg

//Diadora Mythos Blueshield HIP getestet von Jörg

Diadora Mythos Blueshield HIP getestet von Jörg

 Der Mythos präsentiert sich beim auspacken des Kartons zunächst unauffällig ! Gerade an der Sonne : „Halt, da war doch was“ !!! Ein buntes Schimmern fällt ins Auge. Die Overlays ändern je nach Lichteinfall die Farben. Von Lila hell, bis dunkles Grün und Silberschein. Absolut „Disko“ !!! So werden einen Autos und Nachtschwärmer nicht so schnell übersehen. Der Schuh machte einen recht guten Eindruck, was Materialverarbeitung und Haptik angeht. Ab geht’s… Ran an die Füße ! Sitzt geschmeidig, drückt nicht, neutral, rollt schon beim walken gut ab. Im Laufschritt macht er sich auch nicht schlecht. Egal, ob Vorfuß oder Ferse. Dämpfungsverhalten und Dynamik sind okay. Knackige Laufeinlagen lassen sich noch bewältigen, wobei ich den eher für Mittel-, bis Long Run, benutzen würde. Dämpfung Blueshield scheint ohne große Kompromisse zu sein. Der Grip, auch bei Nässe, ist sehr gut. Logischerweise ist er eher ein Asphalttreter, der auch mal ein paar Feld und Wiesenwege wegsteckt
Teil 2 : Revolutionär ist der Mythos jedoch nicht. Unter den vielen und großen Namen der Branche, tut er sich schwer. Da fehlt ein Herausstellungsmerkmal ! Bis auf das Crazy Overlay ist nichts besonderes zu entdecken. Ob ich mir den in der Disko antuen werde, steht in den Sternen ! Kommt er doch eigenwillig daher. Als Zweitschuh, zum Ein- und Auslaufen, oder mal für so, geht er schon. Da muss jeder wissen, ob er dafür 140 Euro UVP löhnen möchte.
By | 2017-07-19T16:33:46+00:00 Juli 19th, 2017|Test-blog|Kommentare deaktiviert für Diadora Mythos Blueshield HIP getestet von Jörg

About the Author: